Monatliche Archive: März 2010

SingleSpeed, FixedGear, Fixie: Bahnradfahren im urbanen Leben

Singlespeed bei Beachcruiser.de
Singlespeed:
aber nicht fixed gear!

Die Bikeszene kennt sich mit ihren Fachbegriffen natürlich aus und die Unwissenden werden kaum wagen zu fragen. Ist doch das Volk der BMXer, Fixiebiker und Fahrradkuriere cooler als ein Eisberg.
Wer dennoch den Mut aufbringt zu fragen, kann teilhaben am Wissen um die feinen Unterschiede. Ich möchte mein bescheidenes Wissen (ich habe zaghaft gewagt zu fragen) weitergeben und hoffe, es wird durch Kommentare ergänzt.
Singlespeed: Bedeutet eigentlich nur, dass das Fahrrad über keine Gangschaltung verfügt. So gibt es auch Singlespeed Beachcruiser oder Singlespeed Hollandräder. Wenn Szenebiker von Singlespeed reden, geht es aber um reduzierte, minimalistische Rennräder, die ihre Vorbilder im Bahnradfahren haben. Sie haben aber einen Freilauf und üblicherweise Handbremsen.
Fixed Gear Bikes haben aber eben diesen Freilauf nicht. Sobald das Rad läuft, dreht sich auch die Tretkurbel. Das erfordert nicht nur Übung, sondern beim Citybiking auch jede Menge Mut. Nur im Stand wird nicht getrampelt. Hier wird durch Tretverweigerung gebremst. Gerne auch mit voll blockiertem Hinterrad. Tatsächlich selten das Richtige für Weicheier.
Und was ist nun ein Fixie? Fixies sind Fixed Gear Bikes der Marke Fixie Inc. Als Vorreiter der Bewegung steht Fixie das Priveleg zu mit ihrem Namen eine ganze Kategorie von Fahrrädern zu benamen.

Ich hoffe ich habe alles richtig wiedergegeben und dem einen oder anderen, der nicht wagte zu fragen, ist jetzt ein Licht aufgegangen…


Mit dem Frühling kommen die vollen Nirve Container…

Ein Container rollt an
Bis zum Rand voll:
Da packt sogar der Chef selbst an!

Auch wenn der Chef eigentlich nicht gefilmt werden wollte, so ist es einem Filmteam mit versteckter Kamera doch gelungen ihm bei körperlich anstrengender Arbeit zu beobachten.
Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen sehnen wir uns alle wieder nach dem Urban Summer Feeling und dazu gehört das passende Bike. Damit Beachcruiser auch schnell liefern kann, werden die Lager gefüllt. Diesmal kam gleich ein ganzer NIRVE Fahrrad Container auf ein Mal. Damit die Ware zügig vom LKW kommt, hat diesmal sogar der Chef persönlich die Cruiser-Kisten gewuchtet. Wir zeigen Respekt und die einminütige Dokumentation…


Die seltsame „Erfindung“ der Commuter Bikes

Commuter Bikes Vs. Beachcruisers
Asien und Europa wundern sich:
Amerika entdeckt das Fahrrad als Alltagsgegenstand.

Amerika hatte bisher offensichtlich keinen Namen für Fahrräder mit Alltagstauglichkeit. Nun setzt sich der Begriff Commuter Bike durch.
Spätestens seit Beachcruiser Spezialisten wie Nirve (siehe deren Katalogbild) und Electra Commuting in ihren Lifestyle Wortschatz aufgenommen haben, fragen wir uns, was dies wohl ist, was dort erfunden wurde und selbst von mode- und trendorientierten Menschen gehypt wird. Direkt übersetzt kommen wir nur bedingt weiter: Pendler Fahrrad. Ok. Halb China und viele Menschen in Europa fahren mit ihrem Fahrrad zum Arbeitsplatz. Eben das ist aber in den USA alles andere als selbstverständlich. Die Welt der Muscel Cars und SUVs kennt das Fahrrad bisher lediglich als Freizeitspaß und Sportgerät. Diesem Phänomen widmet sich auch die Website http://www.commuterbicycle.com/. Es scheint, ein Gepäckträger und fest montiertes Licht am Fahrrad lösen Verwunderung aus, insbesondere die Erkenntnis, ein solches Fahrrad ermöglicht den Transport von Gegenständen und ein treibstoffloses Fortkommen in normalen Lebenssituationen. Menschen, die diese Erkenntnis erreicht hat, haben auch ein eigenes Portal: http://www.bikecommuters.com/
Hier feiert die US Alltagsrad Gemeinde Google Maps Versuch Radfahrer optimierte Strecken zu berechnen. Etwas, was Google Maps für Deutschland übrigens noch nicht anbietet. Hier kennt man nur Auto oder Fußgänger. (Die auch über Hauptverkehrsstrassen geschickt werden, da keine Karteninformationen über Fuß und Wanderwege vorliegen)
Man sieht schnell, Pendlerrad ist also nicht die genaue Beschreibung dieser Entwicklung. Alltagsrad wäre wohl die bessere deutsche Beschreibung. Die Erfindung des Townie von Electra war vielleicht ein erster Vorbote. Hier stand zum ersten Mal bei Electra Funktion und nicht das Design im Vordergrund. 2010 wird auch bei wieder fallenden Spritpreisen in den USA der eingesetzte Trend nicht stoppen. Amerika entdeckt weiter das Fahrrad von seiner nützlichen Seite…


Knog Comic Figuren: Coole Sprüche für coole Produkte

Lampen, Tachos und Werkzeug aus Australien
Knog Australien
viel Fun, wenig Kommerz

Knog aus Australien stehen für Party. Ihre Lampen und Fahrradzubehör Teile sind ein riesen Spaß.
Knog zeichnet aus, dass ihre Teile wirklich lustig sind und kaum einer auf den ersten Blick rafft, was die Dinge von Down Under überhaupt sind. So halten 90% der Frauen, die das Frog Light zum ersten Mal sehen, dies für einen beleuchteten Fingering für Freaks. Ehrlich gesagt behauptet ja auch keiner, dass es das nicht ist. Vielleicht ist es ja wirklich ein Fingerring, der zufällig auch an einen Fahrradlenker montiert werden kann.

Die Frog Tachos haben auch nichts vom strengen Ernst der Sigma, Cateye oder dergleichen Produkte. In einer Zeit mit wenig Lustigem sind diese Produkte ein wirklicher Lichtblick. Sie leuchten einfach ein bißchen fröhlicher…

Sogar etwas Erotik schleicht sich ein. Die Flicken in Kondomverpackung mit Reifenheber werden als Porno Patches Kit vertrieben. Wirklich ideenreich etwas so langweiliges wie Fahrradflickzeug zu einem Lustobjekt zu erklären.


QR Code Business Card